top of page
Suche
  • AutorenbildVictor Coridaß

KOSCHKA releases debut album



KOSCHKA, charismatische Sängerin, Komponistin, Musikproduzentin und ehemalige Frontfrau der deutsch-holländischen Indie-Pop-Band NAUSICA, präsentiert ihr Solo-Debüt: Neu-Interpretationen von deutschen Liedern aus der Romantik, düstere, von Blues und Soul beeinflusste Slow-Core-Indie-Hymnen mit spartanischer Instrumentierung, experimentelle Tracks von verstörender Schönheit und cineastischer Alt-Pop mit einnehmenden melancholischen Texten.


Vocal crush: Die deutsch-polnische Künstlerin verzaubert auf ganzer Albumlänge mit einem expressiven Timbre, zwischen tiefen, rau-dunklen Registern und emotionalen Höhen. Ihr Sound ist konsequent minimalistisch, von zeitloser Eleganz und herrlich freigeistig. Der allgegenwärtige (Indie-)Pop-Appeal ihrer Debüt-LP ist die magische Formel, die Edita Karkoschka in jeden Track webt.


Das selbst produzierte Debütalbum entstand größtenteils in KOSCHKAs Homestudio in Berlin, wurde im Studio Zodiaque (u.a. Dota) gemischt und von Emily Lazar und Chris Allgood (u.a. David Bowie) in New York gemastert. Über der Produktion liegt ein Zauber, liegt KOSCHKAs Wunsch nach Entschleunigung. Sie schreibt und performt intuitiv. So entstanden auch oft die ersten Songskizzen: Es wurde der Recordknopf gedrückt und Lieder erfunden, manchmal so gut, dass, sie dann exakt so übernommen wurden, egal ob sie jeglicher Norm trotzen oder sich ganz einem musikalischen Klischee ergaben. read the full press release by Nina Kränsel HERE



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page